Logo QuirmbachStrunk

Abfindung von Personenschäden und vergleichsweise Regelung – Höhe der Abzinsung

Valeska Strunk

Obwohl der gesetzliche Regelfall nach § 843 I BGB die Rentenzahlung ist, wird in der Praxis die weit überwiegende Anzahl der Personengroßschäden durch eine Gesamtabfindung erledigt. Zur Ermittlung des an- gemessenen Kapitalbetrages bedarf es der Festlegung der richtigen Parameter. Den Rahmen dafür hat der BGH in seiner Grundsatzentscheidung bereits 1981 (Urteil vom 8. 1. 1981, Az.: VI ZR 128/79) vorgegeben. Danach muss der für die Abfindung ermittelte Kapi- talbetrag ausreichen, den Geschädigten in die Lage zu versetzen, „durch Kapitalabbau und Zinserträgnisse die Rente zu bestreiten“. Von entscheidender Bedeutung ist dabei die Frage, welcher Zinsfuß der Kapitalisierung zugrunde zu legen ist. Ist dieser angesichts der Gegebenheiten des Kapitalmarktes zu hoch, reicht der sich ergebende Kapitalbetrag nicht aus, die volle Laufzeit der Rente abzudecken.

zum gesamten Artikel als PDF

Erschienen in

DAR – Deutsches Autorecht, Ausgabe 6/2019, S. 313 ff.

Schlagworte

Abfindung

Personenschaden

Verkehrsgerichtstag

Kapitalisierung

Weitere Publikationen

Das Reha-Management für Schwerstverletzte: Zum Arbeitskreis V des 60. Deutschen Verkehrsgerichtstages 2022

Laura Quirmbach, Valeska Strunk in DAR -Deutsches Autorecht, Ausgabe 1/2022, S. 13 ff.

Ziel des Reha-Managements ist es, Schwerstverletzte optimal zu betreuen, so dass im Ergebnis in der Regel eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten erreicht wird. Reha-Management richtig… weiterlesen

Kapitalisierungstabellen: Ersatzansprüche bei Personenschäden richtig berechnen

Valeska Strunk, Helmut Gräfenstein, Sebastian Quirmbach in Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH

Kapitalzahlung oder fixe Rente - wer bei Personenschadensfällen seine Mandanten bestmöglich beraten möchte, muss sich bei der Berechnung von Schadenersatzansprüchen auskennen und auf die aktuellsten… weiterlesen

Der Haushaltsführungsschaden. Berechnung, Beweislast und Schadenminderungspflicht

Valeska Strunk, Helmut Gräfenstein in NZV – Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht, C.H. Beck Verlag, Heft 4/2020, S. 176 ff.

Der Haushaltsführungsschaden ist im Personengroßschaden neben den Schadensersatzpositionen Schmerzensgeld, Verdienstausfallschaden und Mehrbedarfsschaden einer der wichtigsten Ersatzansprüche des… weiterlesen

Die Rechtsprechung zur Arzthaftpflicht

Laura Quirmbach in Fachtagung Personenschaden 2020/I, Nomos Verlagsgesellschaft 2020, S. 229 ff.

Im Nachgang zu der Fachtagung Personenschaden Berlin 2019 werden in diesem Beitrag weitere Urteile der aktuellen höchstrichterlichen Rechtsprechung zur Arzthaftpflicht dargestellt. Diese sind… weiterlesen

Kontakt

Sie oder ein Angehöriger haben einen schweren Personenschaden erlitten und möchten dazu von uns kurz unverbindlich angerufen werden?

Hier können Sie uns Ihren Namen und Telefonnummer hinterlassen, wir rufen Sie gerne schnellstmöglich dazu an.

Jetzt Kontakt aufnehmen!
Kontaktieren Sie uns! | QuirmbachStrunk

© 2024 QuirmbachStrunk